Sievering ist ein bis heute malerischer Wiener Weinort, wo es immer viel zu lachen gab und hoffentlich noch immer gibt!

Davon und von noch viel mehr handeln die heiteren, zutiefst

humanistischen Geschichten von Lina Loos, einer Schriftstellerin, Kolumnistin und Kaffeehaustochter, die die k.u.k. Zeit ebenso wie zwei Weltkriege erlebte, und die es wenige Jahre nach 1900  aus Wien nach Sievering zog.

In Sievering führte sie sogar einen Salon, den auch die Wiener KünstlerInnenschaft besuchte. Im Zweiten Weltkrieg zeigte sie nicht nur Haltung, sondern Mut.

In den letzten Lebensjahren vereinsamte die gesellige Autorin zunehmend. Sie starb 1950 und liegt begraben und vergessen auf dem Sieveringer Friedhof. Zu Unrecht, denn sie war sovieles mehr als nur die erste Ehefrau von Adolf Loos.

Bei unserem szenischen Spaziergang durch Sievering zeigt sie ihre vielen Facetten und vermittelt den Charme des Dorfes am Rande von Wien, in das sie sich unsterblich verliebte.

Treffpunkt: Bus 39A, Haltestelle Sievering

Dauer: ca. 2h

Ende: Heuriger 3-Kugelschachinger, Sieveringerstrasse 99

Teilnahme kostenlos  – Dank der Förderung durch die Mittel des  Döblinger Kulturbudgets.

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 16
Ab 10 Personen mit Kopfhörer-System

Elke Papp ist staatlich geprüfte Fremdenführerin „Austria Guide“.

www.stadtverfuehrerin.at